10 Fragen, die Dir helfen, bewegenden Content zu produzieren

Wer kennt das nicht:  Tausend Ideen im Kopf worüber Du schreiben kannst, aber wenn Du vor dem Rechner sitzt, und Deinen Post für heute noch machen willst, fällt Dir auf einmal nichts mehr ein

ODER

Du hast einfach das Gefühl, Du wirst nie fertig werden, mit dem was Du an Content planst. Dabei hattest Du eigentlich vor, Menschen mit Deinem Content zu begeistern!
Nicht verzweifeln!

Diese 10 Fragen sollen Dir dabei helfen, Content Ideen zu sammeln, die sich leicht umsetzen lassen, zu Deiner Zielgruppe passen und den richtigen Ton treffen. Los geht`s mit:

 

Beantworte diese 10 Fragen um Social Media Content zu kreieren, der Menschen begeistert und Dir gute Kunden bringt:

 

1. In welchem Bereich bist Du Experte?

Das sollte das Hauptthema sein, über das Du auf Deinen Social Media Präsenzen sprechen wirst.

Stelle Deine Expertise zur Verfügung und Du wirst Menschen anziehen, die Deinen Rat suchen, oder Deine Produkte nutzen wollen.

 

 

2. Wer steckt hinter Deiner Marke?

Stell Dein Team vor und lass Dein Publikum Dein Team kennenlernen. Gib zu verstehen, warum Dein Unternehmen so ist , wie es ist.

 

 

3. Wer ist Deine Wunschkunde?

Was sind Dein Wunschkunde für ein Mensch? Für wen schreibt Du? Was hat er/sie für Probleme, Wünsche, Herausforderungen?

 

4. Welches Problem oder welche Fragen löst Du für Deinen Wunschkunden?

Wie löst Du diese? Welchen Mehrwert bietest Du Deinen Kunden dadurch?

 

5. Was gibt es Neues aus Deinem Unternehmen?

Lass Deine Leser, Follower und Fans teilhaben, an dem, was bei Dir hinter den Kulissen passiert. Welche Idee hattet Ihr bei Eurem Team Meeting?

Achte darauf, dass dieser Content auch wirklich einem höheren Zweck dient, siehe Punkt 9.

 

 

6. Was ist Deine Meinung zu aktuellen Geschehnissen und Entwicklungen in Deiner Branche?

Was davon betrifft direkt Deine Kunden? Was betrifft Dein Unternehmen, oder Deine Branche?

 

7. Was ist Deine Motivation, das zu tun, was Du tust?

Und bitte sag jetzt nicht „ Ich möchte reich werden, und brauche daher mehr Kunden“. Wenn Du Menschen bewegen willst, dann teile es Ihnen mit. Wenn es Dir wichtig ist dass sie besser kommunizieren, dann sollte dieser höhere Zweck in Deiner Social Media Präsenz zum Ausdruck kommen.

 

8. Wie möchtest Du dass sich Dein Publikum fühlt, wenn Sie mit Deinen Content interagieren?

Sollen Sie sich beraten fühlen, oder geführt? Bist Du der Experte oder der Showmaker?

 

9. Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem Content?

Was sollen Deine Kunden, Leser oder Fans tun? Wie lässt sich das messen?

 

10. Für welchen Kanal schreibst Du?

Möglicherweise sollte Dein Facebook Ton sich von dem Unterscheiden, den Du auf Linkedin anschlägst?!

 

 

Geh Schritt für Schritt die Liste durch und fertige für jeden Punkt ein paar Stichpunkte an, aus jedem dieser Stichpunkte lassen sich Beiträge, Posts, Artikel oder Videos kreieren.

Viel Spass beim Sammeln 🙂

Deine Alina

Weitere Informationen zu dem Thema Positionierung und Brand Voice findest Du hier:

http://one2bloom.com/service/position-beziehen/

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.