webpräsenz potentiale

Der Weg zur authentischen Webpräsenz – Part 2

Kenne dein Potential – auf dem Weg zur authentischen Webpräsenz

Na, noch motiviert? Wenn du den ersten Teil unserer Blog-Reihe gelesen hast, dann gehen wir schwer davon aus. Sich seiner Motivation bewusst zu sein ist die Basis für eine authentische Webpräsenz. Damit du aber auch deine Motivation nach außen tragen kannst, ist Selbstvertrauen wichtig. Zu wissen, was dich ausmacht, was deine eigenen Stärken sind, gibt dir die Kraft, mutig und zielstrebig deine Vorhaben anzugehen und die Zuversicht, Ziele zu erreichen. Dein Potential zu kennen und dir deinen Stärken bewusst zu sein, gibt dir den Anschub, den du genau jetzt brauchst.

Die Potentiale – Finde deine Kraft!

In einem Alltag des Funktionierens rücken deine Potentiale schnell mal in den Hintergrund. Du siehst nur noch Fehler, siehst all das, was nicht klappt. Dir fällt auf, wie zäh all das ist, was immer noch keinen Erfolg bringt.

Dieser Zustand raubt dir Energie. Denn während du dich mit den Fehlern beschäftigst, sie von allen Seiten beleuchtest und versuchst herauszufinden, wie es dazu kommen konnte und dich ärgerst, passiert eines ganz sicher: Du verlierst Kraft. Es geht nicht darum, dass man aus Fehlern nicht lernen könnte. Das kann man sehr wohl, davon sind auch wir überzeugt.

Aber die Frage ist doch: Wie viel Aufmerksamkeit gibst du dem, was nicht funktioniert? Und dann frage dich: Was sind die größten Potentiale, die aktuell in deinem Unternehmen stecken? Und wann hast du dir das letzte Mal wirklich diese Potentiale bewusst gemacht? Eigentlich bedeutet diese Frage: Wie produktiv willst du sein? Ohne Produktivität als Voraussetzung zu sehen.
Denn wenn du es wagst, dich einmal weg von den Fehlern und hin zu den Potentialen zu wenden, stellst du schnell fest, wo die wirklichen Möglichkeiten der Optimierung liegen und worauf du den Fokus legen solltest.

Wendest du dich den Potentialen in deinem Unternehmen zu, dann wird deine Arbeit schwungvoller, du findest auf einmal Inhalte, die dich ausmachen – und genau das gibt dir Kraft. Dabei geht es nicht unbedingt nur darum, dich zu fragen, was kann ich besonders gut. Du kannst dich z. B. auch fragen: Was schätzen meine Kunden an mir? Was können meine Mitarbeiter besonders gut?  Oder: Was machen diese vielleicht selbstverständlich mit, ohne dass es zu deinem Geschäftsmodell gehört? Ein Unternehmen besteht aus Menschen und jeder Einzelne gibt immer etwas von seiner eigenen Persönlichkeit in das Unternehmen hinein.

Fazit: Wenn du es also schaffst, dass die Potentiale in deinem Team, in deinem Unternehmen, jedem Einzelnen bewusster werden, dann kannst du das Potential auch für die Außenwelt in den Fokus rücken. Du kannst sie nach außen sichtbar machen!

Wir lieben es, Unternehmen dabei zu unterstützen, die eigenen Potentiale in den Fokus der Kommunikation zu stellen, ob nun interne oder externe Kommunikation. Wenn du gerne mehr darüber erfahren willst, sprich uns gerne auf unseren 1-1 Potential-Check an und wir machen dir ein individuelles Angebot.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.